Rund ums Ei

Wussten Sie, dass ...

der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland bei insgesamt ca. 231 Eiern liegt?

Klein und zerbrechlich, aber groß und stark als Vitaminquelle

Eier sind besonders gute Nährstofflieferanten und unterstützen eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Eier enthalten Eiweiß, das reich an essentiellen Aminosäuren ist und sich damit gut in körpereigenes Eiweiß umwandeln lässt. Durch den Verzehr eines Eies kann ein Erwachsener mehr als zehn Prozent seines täglichen Bedarfs an den Vitaminen A, D, B2, Niacin, Pantothensäure und Vitamin B12 decken. Eier sind somit sehr vitaminreich und gleichzeitig dennoch sehr kalorienarm.

Außerdem leisten Eier einen wichtigen Beitrag zur Vitamin D Zufuhr. Vitamin D ist wichtig für die Knochenbildung und zur Regulation des Calcium- und Phosphatwechsels. Das Vitamin B12 benötigt der Mensch zur Blutbildung und zum Abbau einzelner Fettsäuren.

Eier sind zudem eine sehr wertvolle Eisenquelle für Kinder. Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Magnesium, Chlorid sowie Calcium und Phosphor finden sich in großen Mengen in Hühnereiern. Auch essentielle Spurenelemente besonders Eisen, Zink, Mangan, Chrom und Kobalt sind im Eigelb in hoher Konzentration enthalten. Das ebenso enthaltene Lezithin spielt als biologischer Emulgator eine wesentliche Rolle bei der Fettverdauung im Dünndarm.

Bitte akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, damit wir unserere Webseite für Sie optimal gestalten und stetig verbessern können. Informationen zur Verwendung von Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.